Elektronische Vorschaltgeräte + Dimmen

Durch den Einsatz von elektronischen Vorschaltgeräten können Sie Energie sparen, mehr Beleuchtungskomfort erwerben und die Lebensdauer der Leuchtstofflampen verlängern.

Elektronische Vorschaltgeräte

Alle diese Vorteile entstehen beim Leuchtstoffbetrieb auf einer höheren Arbeitsfrequenz. Nach dem Vorschaltgerät und der Lichtquelle bewegt sich die Arbeitsfrequenz zwischen 25 - 70 kHz. Der Graph zeigt die Arbeitzeitverlängerung und den Lichtstromabfall der Leuchtstofflampe. Dies betrifft klassische T8 Leuchtstoffröhren (ø=26mm) und TCL Leuchtstofflampen bis 36W.

T5 (ø=16mm) und TCL 55W Leuchtstoffröhren werden nur mit elektronischen Vorschaltgeräten betrieben.

Elektrische werte von leuchtstofflampen

Elkovo Èepelík ist selber kein Hersteller von elektronischen Vorschaltgeräten, sondern benutzt elektronische Vorschaltgeräte von bekannten Hestellern wie z. B. Helvar, Tridonic, Philips, Osram u. ä. in ihren Leuchten.

  • Die Leuchten T5, T8 und TCL sindstandardweise mit einem elektronischen Vorschaltgerät ausgestattet.
  • Bei T8 und TCL Leuchten ist auf Anfrage auch die Variante mit klassischem Vorschaltgerät zur Verfügung.

Vorteile der elektronischen Vorschaltgeräte im Vergleich mit konventioneller Schaltung:

  • fast sofortiger Start ohne Flimmern (die Startzeit hängt von der Konstruktion des Vorschaltgerätes ab)
  • höhere spezifische Leistung (niedrigere Anschlußleistung)
  • niedrigere Verluste auf dem Vorschaltgerät – siehe Tabelle
  • verlängerte Lebensdauer der Leuchtstofflampen von ca 12.000 auf 16.000 Stunden
  • Vermeidung von möglichem Stroboskop-Effekt
  • Dimmenmöglichkeit (bei dimmbaren Vorschaltgeräten)

Intelligente (universelle) EVG

Mit T5 Leuchtstofflampen (ø=16mm) können intelligente – Multifunktions-Vorschaltgeräte eingesetzt werden. Es können dann Leuchtstofflampen mit unterschiedlicher Leistung in einer Leuchte benutzt werden (z. B. 2x28W und 2x54W Leuchtstofflampen in einer Leuchte).


Dimmen (Regelung) von Leuchtstoffleuchten

Dimmbare elektronische Vorschaltgeräte bieten die Möglichkeit einer kontinuerlichen Beleuchtungsregelung von 1 bis 100% und daher auch eine Energiesparung.

Regelungsmöglichkeiten

  • Analog 1-10V
    Analogregelung ist die älteste und einfachste Regelungsweise, die meistens bei kleinen Anlagen zusammen mit einem manuellen Regler oder einem Tageslichtsensor für automatische Regelung benutzt wird – Detailinfos zu Dimmen
  • DALI
    DALI Digitalsteuerung ist die modernste Methode, welche für Regelung und Steuerung von Beleuchtung in modernen Installationen benutzt wird als auch für Einordnung von einer Anlage in intelligente Gebäudekontrolle - Detailinfos zu Dimmen
  • TOUCH DIM (Taste)
    Bei einigen dimmbaren Vorschaltgeräten können die Leuchten mit einer gewöhnlichen Taste gesteuert werden. Die Leuchten werden mit einem kurzen Tastendruck ein-/ausgeschaltet. Mit einem längeren Tastendruck wird das Beleuchtungsniveau höher oder niedriger - Detailinfos zu Dimmen
  • DSI a Corridor function
    Dimmbare Vorschaltgeräte von Tridonic können außer Taste auch mit DSI Digitalsignal und mit Bewegungssensoren geregelt werden.. Corridor Funktion wird in Fluren benutzt, wo die Beleuchtung nun durch Personenpräsenz gesteuert werden kann. Für die Steuerung wird ein gewöhnelicher Bewegungssensor (PIR) benutzt. - Detailinfos zu Dimmen


Herstellung und Verkauf von Leuchtstoffleuchten und LED-Leuchten – Tschechische Republik


Copyright © 2018 ELKOVO, Èepelík

[CNW:Counter]